Ramadan 2020 – Termin für den Fastenmonat der Muslime

Der Ramadan ist der Fastenmonat der Muslime. Früher sorgte dieser Fastenmonat vor allem für Schlagzeilen, wenn in seiner Zeit wichtige Fußballspiele (zum Beispiele die einer Fußballweltmeisterschaft oder einer Fußballeuropameisterschaft) oder andere Sportereignesse stattfanden. Inzwischen hat der Fastenmonat der Muslime, der neunte Monat des islamischen Mondkalenders, eine größere Bekanntheit.

Im unmittelbaren Anschluss an den Ramadan findet das Fest des Fastenbrechens statt.

Beginn und Ende des Ramadans hängen auch vom Mond ab. Damit wechselt das Datum im Laufe der Zeit, zu dem dieser wichtige Monat beginnt und endet. War im Jahr 2015 (nach dem islamischen Kalender das Jahr 1436) Beginn des Ramadan noch am 18. Juni, so ist 2018 Beginn der 16 Mai. Damit variiert auch das Ende des Ramadan. 2020 wird der Ramadan dann vom 23. April bis zum 23. Mai gefeiert.

Anfang und Ende Ramadan 2020: Der nächste Ramadan 2020 beginnt am Abend des 23. April 2020 (ein Donnerstag). Der Ramadan 2020 endet dann am Abend des 23. Mai 2020 ( ein Samstag).

Daten des Ramadan im gregorianischen Kalender

Nach dem in Saudi-Arabien praktizierten, allerdings nicht von allen Muslimen anerkannten Kalender, der die Monate des islamischen Kalenders auf Grundlage astronomischer Berechnungen vorausberechnet, anstatt die tatsächliche Sichtung der Mondsichel abzuwarten, dauerte der Ramadan im Jahr 2015 des gregorianischen Kalenders vom 18. Juni bis 16. Juli (einschließlich). Für 2016 wird der Zeitraum 6. Juni bis 5. Juli angegeben, für 2017 der 27. Mai bis 24. Juni. Und für 2018 gelten folgende Daten für den Ramadan. Beginn Ramadan (berechnet) ist der 16. Mai. Der letzte Fastentag ist dann im Jahr 2018 der 14. Juni.

Ramadan Kalender 2020

Der Termin für den Ramadan 2020 ist laut Google wie folgt (Achtung, abweichend von der Tabelle unten):
Ramadan 2020. Beginn am Abend von
Donnerstag, 23. April 2020
und endet am Abend vom:
Samstag, 23. Mai 2020
Datumsangaben können abweichen.

Während der 1. Ramadan also am 24. April gefeiert wird, ist das Datum für das Fastenbrecherfest dann der 24. Bis 26. Mai 2020.

Das Opferfest, ebenfalls ein wichtiger Feiertag findet 2020 vom 31. Juli bis zum 2. August statt.

Und hier noch weitere wichtige Tage im islamischen Kalender 2020:

  • Das islamische Neujahr (1441 n. H.), 20. August 2020.
  • Ashura-Fest (Fasten- und Rettungstag des Propheten Moses: 29. August 2020
  • Mevlid (Geburtstag des Propheten Muhammad): 29. Oktober 2020

Der Ramadan dauert vier Wochen (bzw. 30 Tage, 4 Wochen plus zwei Tage demnach). Der Fastenmonat ist für gläubige Muslime auf der ganzen Welt, auch in Deutschland, eine heilige Zeit. Das Ende des Ramadan ist einer der wichtigsten muslimischen Feiertage: das Fastenbrechfest Id al-Fitr. Das dreitägige Fest beginnt in Deutschland am 5. und dauert bis zum 7. Juni 2019. Mit speziellen Ramadan Kalendern werden die Tage des Ramadan gezählt. Es gibt solche auch speziell für Kinder, ähnlich den Adventskalendern, mit denen die Tage bis Weihnachten gezählt werden.

Bestseller Nr. 1
Miteinander 2020: Interreligiöser Kalender Juden - Christen - Muslime
  • Institut für Kirche und Gesellschaft
  • Herausgeber: Luther-Verlag
  • Kalender: 14 Seiten
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6
Beginne mit Bismillah: Notizheft, Planer, Journal, Tagebuch und Geschenk für Muslime |120 linierte Seiten
  • Muslim Notebooks
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 120 Seiten
Bestseller Nr. 9
Bestseller Nr. 10

Termine Ramadan Kalender – Wann ist Ramadan

Wann ist Ramadan in der Übersicht der nächsten Jahre.

Gregorianischer Kalender Islamischer Kalender Beginn Ramadan (berechnet) Letzter Fastentag (berechnet)
2015 1436 18. Juni 16. Juli
2016 1437 6. Juni 5. Juli
2017 1438 27. Mai 24. Juni
2018 1439 16. Mai 14. Juni
2019 1440 6. Mai 3. Juni
2020 1441 24. April 23. Mai
2021 1442 13. April 13. Mai
2022 1443 2. April 2. Mai
2023 1444 23. März 21. April
2024 1445 11. März 10. April
2025 1446 1. März 30. März
Ramadan Daten zwischen 2015 und 2025. Die Tabelle zeigt die berechneten Daten. Der tatsächliche Beginn und Ende des Ramadans kann um ein bis zwei Tage abweichen.
Google gibt als Termin für den Ramadan 2020 folgende Daten an: Beginn am Abend von Donnerstag, 23. April 2020. Ende am Abend von Samstag, 23. Mai 2020 – allerdings auch mit dem Hinweis: Datumsangaben können abweichen.

Die wichtigsten Regeln im Ramadan

Muslime sollen im Ramadan fasten, mehr beten und für wohltätige Zwecke spenden. Von der Fastenpflicht sind Reisende, Kinder, Altersschwache, Kranke und Schwangere befreit. Es gibt aber noch weitere Regeln, die für die Zeit des Ramadan geltens. Hier die wichtigsten Regeln im Ramadan im Überblick:

  • Menschen mit einer anstrengenden Arbeit müssen während des Ramadan nicht fasten. Das gilt zum Beispiel auch für Sportler wie zum Beispiel Fußballer während eines Turniers.
  • Von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang ist Essen und Trinken komplett untersagt (von ungefähr 5 Uhr bis 21 Uhr). Die hier angegeben Uhrzeit ist aber nur ein ungefährer Richtwert. Im Sommer, wenn zum Beispiel im Norden von Deutschland die Sonne erst sehr spät untergeht und sehr früh wieder aufgeht, kann die Wartezeit auf das abendliche Fastenbrechen sehr lange dauern. Fällt der Ramadan wie zum Beispiel 2025 erst in den März, sind die Tage entsprechend kürzer.
  • Rauchen ist tagsüber verboten.
  • Sex ist verboten. Ehepaare dürfen sich aber umarmen oder küssen.

Zurück zu Feiertage und Ferien. Es gibt übrigens auch einen Ramadankalender für Kinder. Während bei unseren Adventskalendern die Tage bis Weihnachten gezählt werden, werden beim Ramadankalender eben die Tage gezählt, wie lange der Fastenmonat noch dauert und endlich das große Fest des Fastenbrechens gefeiert werden kann.